Klick hier, tritt ein!
  Startseite
    Präsentationen /Powerpoint
    Impuls /Miniandacht
    Ostern und Passionszeit
    Valentin
    MEIN KIND!!
    Andachten
    Bibelarbeiten
    Prophetisches
    Gedichte
    Jahreszeiten
    Weihnachten und Advent
    Texte
    Wunder
  Über...
  Archiv
  meine Bilder!
  ZU DER WERBUNG VON GOOGLE!!!
  Ecards
  Texte weitergeben?
  Impressum / Kontakt
  Jesus
  Gott
  ich
  zum Geburtstag oder Neujahr
  Weihnachtsandacht
  Quatschgedichte!
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    wortmeldung

   
    kind-des-koenigs

    - mehr Freunde


Links
  Amen.de Gebete für Deine Anliegen
  Life-is-MorChristliche Suchmaschine
  Ein Film über Zeichen und Wunder!!!! VORSICHT!!! Das stellt deinen Glauben in FRAGE und fordert dich heraus
  Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
  Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
  Prophetische Lehre, viele Übungen! Super Seite
  POSTKARTEN Motive dieser Seite!!!!
  Die Epredigt! Predigten von U. Naber für die Mailbox
  E-water, lebendiges Wasser
  Life is more
  Prophetie heute... Prüfet alles und das Gute behaltet.
  
  geliebtes-Menschlein
  www.glaube.de
  www.seinetoechter.de
  www.soulsaver.de


http://myblog.de/pdh-ichtys

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hitze und Durst

In dieser Hitze bei 38 Grad kann ich mir auf einmal gut vorstellen was es heißt in der Wüste zu leben. Ich spüre Durst und merke wie gut es tut Mineralwasser zu trinken, meist bei dem Wetter mit einem oder zwei Eiswürfeln darin. Wir haben es gut, wir brauchen bloss an den Kühlschrank zu gehen, oder den Wasserhahn aufzudrehen und dann ist das kühle Nass schon greifbar nahe. Wenn man sich angestrengt hat ist der Durst am schlimmsten. Der Mund ist trocken und die Zunge klebt am Gaumen. Der Kreislauf wird langsamer, und man fühlt sich nicht mehr gut.

Genauso geht es uns geistlich. Jesus spricht davon, dass ER UNSEREN DURST FÜR IMMER STIlLEN WIRD, ja dass er durch den Heiligen Geist eine QUELLE IN UNS SCHAFFEN WIRD, damit die Seele nicht mehr durstig ist. Diese Quelle ist ewig und uns Christen zugesagt. ABER : GENAU WIE BEIM WASSER AUS DEM KÜHLSCHRANK nutzt es NICHTS, es anzusehen und sprudeln zu lassen, wir müssen es auch TRINKEN! ER SELBER REDET ZU UNS, durch SEIN WORT, DURCH SEINEN GEIST, DURCH SEINE LIEBE JEDEN TAG. Unser geistlicher Durst wird GESTILLT IN SEINER GEGENWART, denn ER SELBER IST DIE QUELLE! Wenn wir IHM nicht zuhören, sein WORT NICHT LESEN, wird der DURST NACH LEBEN NICHT VERSCHWINDEN, sondern wir werden schnell versuchen an anderen Quellen unsere Bedürfnisse zu stillen. Besonders in Zeiten wo wir geistliche Durststrecken durchmachen.
Dabei ist genug da, nicht nur zu trinken, sondern auch darin zu schwimmen und zu baden! ER BESCHENKT UNS MIT WASSER IM ÜBERFLUSS!

WASSER IST LEBENSNOTWENDIG, DAS WASSER DAS JESUS UNS GIBT noch VIEL MEHR! ER HAT FÜR ALLES GESORGT...
es ist an uns, es uns zu nehmen und nicht stehen zu lassen.

GEBET: HERR ICH BIN DURSTIG, meine SEELE SEHNT SICH NACH DIR, mein GEIST BRAUCHT ERFRISCHUNG und auch mein Körper braucht Wasser. DANKE DASS DU DIE QUELLE BIST UND DASS ICH BEI DIR NICHT DURSTIG BLEIBEN WERDE. LEHRE MICH ZU TRINKEN AN DIR, LEHRE MICH DEIN WORT ZU VERSTEHEN. Lass mich an dir SATT WERDEN!
amen

Bibelstellen:
Ps. 36
8 Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben!
9 Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses, und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom.
10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht

Jes 44,3 Denn ich will Wasser gießen auf das Durstige und Ströme auf das Dürre: ich will meinen Geist auf deine Kinder gießen und meinen Segen auf deine Nachkommen,
Jes 55,1 Wohlan, alle, die ihr durstig seid, kommt her zum Wasser! Und die ihr kein Geld habt, kommt her, kauft und esst! Kommt her und kauft ohne Geld und umsonst Wein und Milch
Offb 21,6 Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst
Joh. 4, 10 - 15
10 Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wenn du erkenntest die Gabe Gottes und wer der ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken!, du bätest ihn und er gäbe dir lebendiges Wasser. 11 Spricht zu ihm die Frau: Herr, hast du doch nichts, womit du schöpfen könntest, und der Brunnen ist tief; woher hast du dann lebendiges Wasser? 12 Bist du mehr als unser Vater Jakob, der uns diesen Brunnen gegeben hat? Und er hat daraus getrunken und seine Kinder und sein Vieh. 13 Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wer von diesem Wasser trinkt, den wird wieder dürsten; 14 wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt. 15 Spricht die Frau zu ihm: Herr, gib mir solches Wasser, damit mich nicht dürstet und ich nicht herkommen muss, um zu schöpfen!
© Elke Aaldering
3.7.10 09:13
 
Letzte Einträge: Trump und Jerusalem, Tag 9, Tag 10



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung