Klick hier, tritt ein!
  Startseite
    Präsentationen /Powerpoint
    Impuls /Miniandacht
    Ostern und Passionszeit
    Valentin
    MEIN KIND!!
    Andachten
    Bibelarbeiten
    Prophetisches
    Gedichte
    Jahreszeiten
    Weihnachten und Advent
    Texte
    Wunder
  Über...
  Archiv
  meine Bilder!
  ZU DER WERBUNG VON GOOGLE!!!
  Ecards
  Texte weitergeben?
  Impressum / Kontakt
  Jesus
  Gott
  ich
  zum Geburtstag oder Neujahr
  Weihnachtsandacht
  Quatschgedichte!
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    wortmeldung

   
    kind-des-koenigs

    - mehr Freunde


Links
   Christlicher Blog von Dennis
   Folge uns!!!" class="navi" target=_blank>Christl. Bloggercommunity
   Amen.de Gebete für Deine Anliegen
   Life-is-MorChristliche Suchmaschine
   Ein Film über Zeichen und Wunder!!!! VORSICHT!!! Das stellt deinen Glauben in FRAGE und fordert dich heraus
   Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
   Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
   Prophetische Lehre, viele Übungen! Super Seite
   POSTKARTEN Motive dieser Seite!!!!
   Die Epredigt! Predigten von U. Naber für die Mailbox
   E-water, lebendiges Wasser
   Life is more
   Prophetie heute... Prüfet alles und das Gute behaltet.
   
   geliebtes-Menschlein
   www.glaube.de
   www.seinetoechter.de
   www.soulsaver.de


https://myblog.de/pdh-ichtys

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Im Himmel wird gearbeitet!

Im Himmel wird gearbeitet.
Könnt ihr euch das vorstellen?
Jesus sagt, dass er uns voraus ging um Wohnungen für uns zu bauen.
Eines Tages wird er wiederkommen und seine Brautgemeinde zu sich holen. So steht es in der Bibel. Schon im alten Testament wird die Gemeinde als Braut des Herrn bezeichnet.
Jes 61,1O sagt es schon deutlich:
Ich freue mich im HERRN, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn ER hat mir die Kleider des Heils angezogen und mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet, wie einen Bräutigam mit priesterlichem Kopfschmuck geziert und wie eine Braut, die in ihrem Geschmeide prangt.
Ja und Jesus freut sich natürlich genauso wie wir auf diese Hochzeit. Von seiner Seite ist alles getan um uns diesen "Brautstand" für jeden von uns zu ermöglichen. Eines Tages wird er kommen und seine " BRAUT" zu sich holen. Das ist das größte FEST der MENSCHHEITSGESCHICHTE.
Darauf wird im Himmel seit Beginn des Zeitalters, solange es Menschen auf der Erde gibt, hingearbeitet.
Es ist die ERFÜLLUNG VON ALLEM, die HEIMHOLUNG der BRAUTGEMEIDNE!
Dort wird ein großes Festmahl vorbereitet, der Bräutigam macht sich bereit, und es werden WOHNUNGEN gebaut, wenn einst das himmlische Jerusalem herabkommt, wird alles fertig sein.

Ist das nicht grade heute am zweiten Advent, wo wir uns auf die ANKUNFT vorbereiten, eine super Aussicht?
JESUS BAUT UNS IM HIMMEL EINE WOHNUNG, wenn wir eines TAGES, bei der HEIMHOLUNG der Entrückung dort hin kommen, wird alles fertig sein. Welch eine schöne Vorstellung, das JESUS mir eine WOHNUNG BAUT.
WELCH EINE LIEBE zeigt sich darin, welch eine VORFREUDE des BRÄUTIGAMS auf uns.
Die Offenbarung sagt uns aber auch eindringlich, das nur Menschen in VOLLER REINHEIT diese STADT sehen werden.
Alle die FALSCHE WEGE gehen, werden draußen bleiben.
Schauen wir mal den letzten Vers in Offenbarung 21 an:
27,Und nichts Unreines wird hineinkommen und keiner, der Gräuel tut und Lüge, sondern allein, die geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes.
Im selben Kapitel steht in Vers 8 was mit denen passiert die sich NICHT zum HERRN bekehrt haben sie haben sich selber ihr Urteil gefällt:
Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.
Und das ist etwas das den HERRN betrübt, denn er starb zur RETTUNG für alle MENSCHEN und ich glaube er weint sehr über alle die dieses Rettungsangebot ablehenten.
Es ist im Advent jetzt besonders ZEIT dafür in die RUHE zu kommen und zu überdenken wo ich stehe und ob ich als "BRAUT" bereit bin. Lasst uns prüfen ob alles von uns aus getan ist, was zu tun ist!
Sind unsere LAMPEN AN? (Gleichnis mit den JUNGFRAUEN!)
TRAGEN wir die REINEN WEISSEN KLEIDER? Wenn nein, was ist zu bereinigen? Wie in Jesaja bereits gesagt, sind auch diese ein GESCHENK von IHM, es gilt hier, es für sein eigenes LEBEN anzunehmen. SIND UNSERE HERZEN VOLLER LIEBE ZU IHM DEM BRÄUTIGAM?
Bereiten wir auch unsererseits diese Hochzeit vor: Offenbarung 19,7
Lasst uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben; denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Braut hat sich bereitet.
Lassen wir uns von IHM die HOCHZEITSKLEIDER schenken, lassen wir uns von IHM vor GOTT gerecht machen und leben wir hier, als seine BRAUT, die sich auf IHN , den BRÄUTIGAM vorbereitet und darauf freut, dass er kommt und uns holt.
BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG mit IHM, durch Singen und Jubeln, Beten und sich Freuen, MIT IHM REDEN aber auch durch BUSSE UND UMKEHR ,um die weißen Kleider zu haben und in der festen HOFFNUNG zu bleiben:
UNSER HERR KOMMT BALD !

Das wünsch ich uns allen am 2. Advent
Elke Aaldering

Recht für Text und Bild
Elke Aaldering
4.12.05 12:37
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung