Klick hier, tritt ein!
  Startseite
    Präsentationen /Powerpoint
    Impuls /Miniandacht
    Ostern und Passionszeit
    Valentin
    MEIN KIND!!
    Andachten
    Bibelarbeiten
    Prophetisches
    Gedichte
    Jahreszeiten
    Weihnachten und Advent
    Texte
    Wunder
  Über...
  Archiv
  meine Bilder!
  ZU DER WERBUNG VON GOOGLE!!!
  Ecards
  Texte weitergeben?
  Impressum / Kontakt
  Jesus
  Gott
  ich
  zum Geburtstag oder Neujahr
  Weihnachtsandacht
  Quatschgedichte!
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    wortmeldung

   
    kind-des-koenigs

    - mehr Freunde


Links
   Christlicher Blog von Dennis
   Folge uns!!!" class="navi" target=_blank>Christl. Bloggercommunity
   Amen.de Gebete für Deine Anliegen
   Life-is-MorChristliche Suchmaschine
   Ein Film über Zeichen und Wunder!!!! VORSICHT!!! Das stellt deinen Glauben in FRAGE und fordert dich heraus
   Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
   Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
   Prophetische Lehre, viele Übungen! Super Seite
   POSTKARTEN Motive dieser Seite!!!!
   Die Epredigt! Predigten von U. Naber für die Mailbox
   E-water, lebendiges Wasser
   Life is more
   Prophetie heute... Prüfet alles und das Gute behaltet.
   
   geliebtes-Menschlein
   www.glaube.de
   www.seinetoechter.de
   www.soulsaver.de


https://myblog.de/pdh-ichtys

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Von Saat und Ernte... oder HEIDEN RUFEN!

Siehe, du wirst Heiden rufen, die du nicht kennst, und Heiden, die dich nicht kennen, werden zu dir laufen um des Herrn willen.
Jesaja 55,5

Als ich heute die Losung sah, fragte ich mich, wie das gehen soll, das HEIDEN, die ich nicht kenne, zu mir laufen um des HERRN willen. Wie stellt man sich HEIDEN DENN HEUTE VOR?
Für mich ist klar, jeder der nicht zu Jesus gehört, (ausgenommen der Juden) ist eigentlich ein Heide. Und ich fragte Gott wie es denn gehen könnte. Aber dann musste ich doch grinsen, denn er erinnerte mich an diesen Gästebucheintrag hier auf meinem Blog!

Lest mal... da hat mich doch tatsächlich ein HEIDE gesegnet...!
Das ist doch erstaunlich wie GOTT seine VERSPRECHEN wahrmacht. Hier ein Auszug:
ich bin seit klein auf mit dem heidischen glauben erzogen worden sprich ich glaube nicht an "dein" gott sondern an "meine" götter ...
aber da ich selber sehr stark an meine religion glaube finde ich das keine schlechte idee was du hier gemacht hast
darum respket auch wenn du für mich nicht den richtigen glauben hast :D.... aber jedem das seine
das ist ne echt gute seite .....ich wünsche dir alles gute und ein heil dir......
möge wotan dich schützen und dir die kraft geben deine feinde zu schlagen

Manomann, da hab ich aber gestaunt. Vor allem weil ich wirklich vergessen hatte, dass Gott es ja versprochen hat.
Jesus versprach uns auch dass SEIN REICH aufgehen wird.
Wenn wir es sprechen, weitergeben, und leben wird ER DAFÜR SORGEN, dass es aufgeht. OHNE UNSER WEITERES ZUTUN. So haben bestimmt viele Saatkörner auch ohne dass wir es selber merken unseren Mund verlassen. AUCH sie werden AUFGEHEN, wir brauchen uns um die Saat nicht mehr zu kümmern.
Jesus sprach: Mit dem Reich Gottes ist es so, wie wenn ein Mensch Samen aufs Land wirft und schläft und aufsteht, Nacht und Tag; und der Same geht auf und wächst - er weiß nicht wie.
Markus 4,26-27
JA, JESUS SAGT: Er weiß nicht wie! Wie gut, dass nicht alles in unserer Verantwortung liegt. GOTT kennt den Boden, er weiss, wo die Saat wächst, wie sie gepflegt werden muss. ER WIRD zur rechten ZEIT ARBEITER SENDEN und die werden die SAAT PFLEGEN; GIESSEN und auch einholen.
Die Saat liegt GOTT AM HERZEN. NIEMALS wird er sie VERKOMMEN LASSEN, dennoch dürfen wir dafür beten.
So wird auch die SAAT in diesem "Heiden" aufgehen, der hier auf meinem Blog gestöbert hat das bringt mich zum GRINSEN! Denn ich hoffe wir treffen uns eines Tages im HIMMEL wieder!

Was mich allerdings auch beschäftigt ist, die SAAT wirklich loszulassen. Denn manchmal bin ich so ungeduldig, bei Menschen die mir wichtig sind, grabe ich schon mal gerne ein bisschen, um zu sehen, ob schon WURZELN GEZOGEN sind...!
Aber das ist auch dumm, denn - die Saat kann absolut dabei beschädigt oder zerstört werden. Ich muss also lernen, Menschen in die ich gesät habe loszulassen und auch .... die SAAT selber GOTT zu überlassen. DA genau liegt oft mein PROBLEM... ich kann das so schlecht. Besonders bei Menschen die MIR am HERZEN liegen.. ! Wisst ihr was ich meine?
ER WIRD WACHSEN LASSEN, er wird LEBEN UND REGEN GEBEN, SONNE UND WÄRME, FROST UND STURM.. wie die SAAT es braucht und das liegt allein in SEINER VERANTWORTUNG, meine ist es nur, ZU SÄHEN...! Wie sehr mich das entspannt.... und wie sehr es mir die Hände frei macht zu neuen Aufgaben! DIE LAST GOTTES IST WIRKLICH LEICHT! Ich darf befreit sein, von SEINER LAST, er WIRD SICH KÜMMERN, auch wenn ich nicht weiter handeln kann, weiß ich doch, EINES TAGES WERDE ICH ES SEHEN!

Das ist so wie bei dem Mann, der immer Kastanien aß und überall welche verlor... als er nach JAHREN wieder in die GEGEND KAM.... fand er einen KASTANIENWALD VOR! Er hatte nichts weiter dazugetan und hatte sie doch gepflanzt..! Eine MUTMACHENDE GESCHICHTE, findet ihr nicht???
Oft aber stehe ich Gott da im Weg, denn ich habe doch ganz
andere Sicht und würde so gern....! Aber Gott hat mir auch gezeigt, dass ER SEINE EHRE NICHT MIT MIR TEILEN WIRD, die EHRE für die ERNTE, für die AUFGEGANGENE SAAT, GEHÖRT NICHT MIR, sondern IHM ALLEIN!
Sowas kann auch weh tun, das kennt ihr sicher.. wenn Gott sagt LASS LOS, meldet sich unser FLEISCH ..! Kennt ihr das? Noch ein bisschen, hier und da... oder dies noch und das...??? ODER? Ich sage nur : Überdüngung!
Dennoch lässt er uns ANTEIL HABEN, sei es durch FREUDE, durch Anerkennung, oder auch durch AUFGEGANGENE SAAT, die ER UNS SEHEN LÄSST! Das ist schön und ich freu mich eines Tages die ERNTE ZU SEHEN!


Gebet:
HERR, so oft sähe ich, und möchte doch soviel mehr! SEHEN wie es wächst, wie es reift und dann ERNTEN, aber DU BIST DER HERR DER ERNTE und DIR GEBÜHRT DIE EHRE, wir sind nur deine DIENER! Helf mir die SAAT loslassen! SIE DIR ZU ÜBERLASSEN und ZU VERTRAUEN!
Amen!
Bibeltipps:

Joh 4,35- 38 Sagt ihr nicht selber: Es sind noch vier Monate, dann kommt die Ernte? Siehe, ich sage euch: Hebt eure Augen auf und seht auf die Felder, denn sie sind reif zur Ernte.36 Wer erntet, empfängt schon seinen Lohn und sammelt Frucht zum ewigen Leben, damit sich miteinander freuen, der da sät und der da erntet. 37 Denn hier ist der Spruch wahr: Der eine sät, der andere erntet. 38 Ich habe euch gesandt zu ernten, wo ihr nicht gearbeitet habt; andere haben gearbeitet, und euch ist ihre Arbeit zugute gekommen
Gal 6,9 Lasst uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen.

1Kor 3,6 Ich habe gepflanzt, Apollos hat begossen; aber Gott hat das Gedeihen gegeben.

©
Elke Aaldering
27.8.08 22:34
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung