Klick hier, tritt ein!
  Startseite
    Präsentationen /Powerpoint
    Impuls /Miniandacht
    Ostern und Passionszeit
    Valentin
    MEIN KIND!!
    Andachten
    Bibelarbeiten
    Prophetisches
    Gedichte
    Jahreszeiten
    Weihnachten und Advent
    Texte
    Wunder
  Über...
  Archiv
  meine Bilder!
  ZU DER WERBUNG VON GOOGLE!!!
  Ecards
  Texte weitergeben?
  Impressum / Kontakt
  Jesus
  Gott
  ich
  zum Geburtstag oder Neujahr
  Weihnachtsandacht
  Quatschgedichte!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    wortmeldung

   
    kind-des-koenigs

    - mehr Freunde


Links
   Folge uns!!!" class="navi" target=_blank>Christl. Bloggercommunity
   Amen.de Gebete für Deine Anliegen
   Life-is-MorChristliche Suchmaschine
   Ein Film über Zeichen und Wunder!!!! VORSICHT!!! Das stellt deinen Glauben in FRAGE und fordert dich heraus
   Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
   Seite mit viel guter Lehre, viele Zeichen und Wunder! AKTIVIERUNG!!!! Selber machen statt warten ;
   Prophetische Lehre, viele Übungen! Super Seite
   POSTKARTEN Motive dieser Seite!!!!
   Die Epredigt! Predigten von U. Naber für die Mailbox
   E-water, lebendiges Wasser
   Life is more
   Prophetie heute... Prüfet alles und das Gute behaltet.
   
   geliebtes-Menschlein
   www.glaube.de
   www.seinetoechter.de
   www.soulsaver.de


https://myblog.de/pdh-ichtys

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Christliches Abendland? Gebet für Deutschland 6.3

6.3 BASIS DES ABENDLANDES ein CHRISTLICHES EUROPA
und ein CHRISTLICHES DEUTSCHLAND!

„Glaube, dem die Tür versagt,
steigt als Aberglaub' ins Fenster.
Wenn die Götter ihr verjagt,
kommen die Gespenster.“

Emanuel Geibel

So sagt es ein berühmter Mensch.
Hat Europa, hat Deutschland Gott nicht längst die Tür vor der NASE zugeschlagen und sind die Gespenster der Aberglaubenden und des Islam nicht längst durch das FENSTER bzw die Hintertür gekommen?
Wo Gott nicht mehr der 1.PLATZ in unserer Gesellschaft gehört, werden schleichend oder mit Gewalt die GÖTZEN der NEUZEIT seinen PLATZ einnehmen.. und dann "GNADE UNS GOTT" Esotherik in allen Facetten und Aberglauben sprießt längst mit gewaltigem Ausmaß in unserem Land wie viele bunte Pilze aus dem Boden, der Islam steht mit Morscheen und auch seinem Terror längst mitten in unseren Städten. Andere Religionen nehmen Gottes Platz ein...!
Wohin soll das führen? Klar ist eins, ES FÜHRT UNS ALLES WEG, von dem EINEN GOTT, der "der EINZIGE " für uns sein will. GOTT hatte immer vor, MENSCHEN DIE IHM GEHÖREN gewaltig zu segnen und nicht nur sie, sondern KINDER UND KINDESKINDER bis ins TAUSENDSTE GLIED! So sehr liebt er jeden von uns, dass er seinen SOHN AM KREUZ für unsere SÜNDEN DAHINGAB! ER HAT SOVIEL LIEBE FÜR UNS!
Sind wir wirklich bereit, diesem GOTT die TÜR zu unserem LAND vor der NASE zu zu schlagen und uns auf diese "falschen Götter" einzulassen, die da durch Hintertüren und jedes offene (GESETZES-) FENSTER kommen? Die Verweichlichung der christlichen Gebote im Grundgesetz und in der Europäischen Verfassung sind ein Anzeichen dafür, dass es längst schleichend angefangen hat!
Eines ist klar, wir sind die Einzigen, die einen GOTT haben, der sich für sie hingab, er ist nicht auf GELD, MACHT oder sonst irgend etwas ( ausser auf UNS!) aus, sondern darauf uns zu RETTEN. ER hat sich uns bewiesen, höchste ZEIT IHM ZU TRAUEN! Wir sollten Menschen zu IHM bringen, nicht unser Land aufgeben und uns von IHM wegziehen lassen.

GEBET für DEUTSCHLAND:
Herr danke, dass unser Grundgesetz noch deine Gebote beinhaltet. Danke dass du NOCH in unserem Land offen gepredigt werden darfst. Wir danken dir für die FREIHEIT die wir NOCH im GLAUBEN HABEN. BITTE erhalte sie uns, erhalte in EUROPA und vor allem in UNSEREM LAND die CHRISTLICHEN GRUNDWERTE, die DU UNS GEGEBEN HAST.
NIMM du DEINEN PLATZ ein in UNSEREM LAND, hilf dass wir ein CHRISTLICHES ABENDLAND BLEIBEN. STÄRKE DEINE EVANGELISTEN, und alle deine MENSCHEN, DIE DICH VERKÜNDIGEN! Lasse uns mutig die falschen FENSTER SCHLIESSEN die ABERGLAUBEN und ESOTERIK und FALSCHE GÖTTER EINLASSEN und DIR DIE TÜR AUFMACHEN!
amen

Bibelstellen:
Der gute Hirte Joh 10,1-17
1 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer nicht zur Tür hineingeht in den Schafstall, sondern steigt anderswo hinein, der ist ein Dieb und ein Räuber. 2 Der aber zur Tür hineingeht, der ist der Hirte der Schafe. 3 Dem macht der Türhüter auf, und die Schafe hören seine Stimme; und er ruft seine Schafe mit Namen und führt sie hinaus. 4 Und wenn er alle seine Schafe hinausgelassen hat, geht er vor ihnen her, und die Schafe folgen ihm nach; denn sie kennen seine Stimme. 5 Einem Fremden aber folgen sie nicht nach, sondern fliehen vor ihm; denn sie kennen die Stimme der Fremden nicht. 6 Dies Gleichnis sagte Jesus zu ihnen; sie verstanden aber nicht, was er ihnen damit sagte. 7 Da sprach Jesus wieder: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ich bin die Tür zu den Schafen. 8 Alle, die vor mir gekommen sind, die sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben ihnen nicht gehorcht. 9 Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden. 10 Ein Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und umzubringen. Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen.11 Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. 12 Der Mietling aber, der nicht Hirte ist, dem die Schafe nicht gehören, sieht den Wolf kommen und verlässt die Schafe und flieht - und der Wolf stürzt sich auf die Schafe und zerstreut sie -, 13 denn er ist ein Mietling und kümmert sich nicht um die Schafe. 14 Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und die Meinen kennen mich, 15 wie mich mein Vater kennt und ich kenne den Vater. Und ich lasse mein Leben für die Schafe. 16 Und ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird "eine" Herde und "ein" Hirte werden. 17 Darum liebt mich mein Vater, weil ich mein Leben lasse, dass ich's wieder nehme. 18 Niemand nimmt es von mir, sondern ich selber lasse es. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen

für DEUTSCHLAND UND EUROPA und JEDEN VON UNS!
Offb 3,20 Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.
© Elke Aaldering
5.3.09 21:56
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung